TWISTERS

Mit „Twisters“ kehrt in diesem Sommer ein epischer Katastrophenfilm mit einem
adrenalingeladenen, mitreißenden Spektakel auf die große Leinwand zurück. Dem Publikum bietet sich
so die Gelegenheit, eine der faszinierendsten – und zerstörerischsten – Kräfte der Natur hautnah zu
erleben.
„Twisters“, ein aktuelles Kapitel des Blockbusters „Twister“ von 1996, stammt von den
Produzenten der „Jurassic“-, „Bourne“- und „Indiana Jones“-Filmreihen. Regie führte Lee Isaac Chung,
der für das Filmdrama „Minari – Wo wir Wurzeln schlagen“ in den Kategorien Bestes Drehbuch und
Beste Regie für den Oscar® nominiert war. In den Hauptrollen von „Twisters“ sind die für den Golden
Globe nominierte Daisy Edgar-Jones („Der Gesang der Flusskrebse“, „Normal People“) und Glen
Powell („Wo die Lüge hinfällt“, „Top Gun: Maverick“) zu sehen. Die beiden verkörpern miteinander
rivalisierende Akteure, die sich dennoch zusammentun, um die gewaltige Kraft der Tornados
vorherzusagen und zu bändigen.

Edgar-Jones spielt die Rolle von Kate Cooper, einer ehemaligen Sturmjägerin, die während ihrer
Collegezeit einen verheerenden Tornado miterlebt hat und nun in New York City sicher auf dem
Computerbildschirm die Abläufe von Stürmen studiert. Ihr Freund Javi überredet sie schließlich dazu,
im offenen Gelände ein neuartiges Ortungssystem zu testen. Dort trifft sie auf Tyler Owens (Powell),
einen charmanten, aber auch rücksichtslosen Social-Media-Superstar, der seine im wahrsten Sinne des
Wortes stürmischen Abenteuer mit seiner wilden Crew gerne postet – je gefährlicher, desto besser.
Während sich die Sturmsaison intensiviert, kommt es zu erschreckenden Phänomenen, die es so noch
nie gegeben hat. Kate, Tyler und ihre rivalisierenden Teams müssen erkennen, dass sie sich mitten in
den Bahnen mehrerer Sturmsysteme befinden, die über Zentral-Oklahoma aufeinandertreffen. Der
Kampf ums Überleben beginnt …

TWISTERS

Mit „Twisters“ kehrt in diesem Sommer ein epischer Katastrophenfilm mit einem
adrenalingeladenen, mitreißenden Spektakel auf die große Leinwand zurück. Dem Publikum bietet sich
so die Gelegenheit, eine der faszinierendsten – und zerstörerischsten – Kräfte der Natur hautnah zu
erleben.
„Twisters“, ein aktuelles Kapitel des Blockbusters „Twister“ von 1996, stammt von den
Produzenten der „Jurassic“-, „Bourne“- und „Indiana Jones“-Filmreihen. Regie führte Lee Isaac Chung,
der für das Filmdrama „Minari – Wo wir Wurzeln schlagen“ in den Kategorien Bestes Drehbuch und
Beste Regie für den Oscar® nominiert war. In den Hauptrollen von „Twisters“ sind die für den Golden
Globe nominierte Daisy Edgar-Jones („Der Gesang der Flusskrebse“, „Normal People“) und Glen
Powell („Wo die Lüge hinfällt“, „Top Gun: Maverick“) zu sehen. Die beiden verkörpern miteinander
rivalisierende Akteure, die sich dennoch zusammentun, um die gewaltige Kraft der Tornados
vorherzusagen und zu bändigen.

Edgar-Jones spielt die Rolle von Kate Cooper, einer ehemaligen Sturmjägerin, die während ihrer
Collegezeit einen verheerenden Tornado miterlebt hat und nun in New York City sicher auf dem
Computerbildschirm die Abläufe von Stürmen studiert. Ihr Freund Javi überredet sie schließlich dazu,
im offenen Gelände ein neuartiges Ortungssystem zu testen. Dort trifft sie auf Tyler Owens (Powell),
einen charmanten, aber auch rücksichtslosen Social-Media-Superstar, der seine im wahrsten Sinne des
Wortes stürmischen Abenteuer mit seiner wilden Crew gerne postet – je gefährlicher, desto besser.
Während sich die Sturmsaison intensiviert, kommt es zu erschreckenden Phänomenen, die es so noch
nie gegeben hat. Kate, Tyler und ihre rivalisierenden Teams müssen erkennen, dass sie sich mitten in
den Bahnen mehrerer Sturmsysteme befinden, die über Zentral-Oklahoma aufeinandertreffen. Der
Kampf ums Überleben beginnt …